Get Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) PDF

By Sabine Pfeiffer

ISBN-10: 3322805611

ISBN-13: 9783322805614

ISBN-10: 3531142267

ISBN-13: 9783531142265

Was macht eigentlich das Neue an Arbeit im Teleservice, mit Agententechnologien, mit Avataren aus? Wo liegen die emanzipatorischen Potenziale, wo die Chancen und Gefahren von OpenSource, e-Recruiting, SAP R/3? Dieses Buch zeigt, dass ein genauer empirischer Blick auf die vielfältigen Formen informatisierter Arbeit notwendig ist - und dass dieser wiederum theoretisch fundierte Begriffe und Analysekategorien bedingt. Zunächst geht es um einen tragfähigen Begriff der informatisierten Arbeit, deren reflexive measurement in produktiver Auseinandersetzung mit dem Forschungsprogramm der "Reflexiven Moderne" diskutiert wird. Anschließend wird ein theoretisch begründetes Raster für die arbeitssoziologische examine entwickelt, das den verschütteten Marxschen Begriff des Arbeitsvermögens zu neuen Ehren bringt - im dialektischen Zusammenspiel mit der Arbeitskraft. Die herausgearbeiteten Kategorien unterzieht die Autorin einem Praxistest an eigenen Forschungsergebnissen: an der Identifizierung neuer tendencies in der Informatisierung von Arbeit und an der Einführung von Teleservice in Maschinenbaubetrieben.

Show description

Read Online or Download Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung PDF

Similar german_9 books

New PDF release: Markenbewertung: Der objektivierte Markenwert unter

Trotz der herausragenden Bedeutung von Marken für Unternehmen mangelt es bisher an einer ökonomisch fundierten und zugleich nachprüfbaren Herangehensweise bei der Ermittlung des Markenwertes. Denise Pauly-Grundmann verleiht der kapitalwertorientierten Markenwertmessung eine Konkretisierung, indem sie im Rahmen eines interdisziplinären Ansatzes ein ganzheitliches Konzept der Markenbewertung unter Beachtung der neusten advertising- und unternehmensbewertungstheoretischen Erkenntnisse sowie der aktuellen steuerrechtlichen und juristischen Rahmenbedingungen entwickelt.

Additional info for Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung

Sample text

Die nachfolgende Epoche wird ebenso szenarisch visioniert, wie Einige Einwände gegen populäre Muster zeitdiagnostischer Analyse ... 33 die vermeintlich vergangene oder vergehende aus dieser Perspektive retrospektiv zum Negativbild des visionierten Neuen mutiert. h. , S. 29) versucht Negt den Globalisierungsbegriff seiner ideologischen Schichten zu entkleiden und ihn zu einem Substanzbegriff zu machen. Negt verortet das qualitativ Neue der aktuellen Entwicklungen in einer nahezu vollständigen Entfesselung der Kapital- und Marktlogik von bisherigen Barrieren, Kontrollen, Widerständen und Gegenmachtpositionen und plädiert gerade aus dieser Perspektive für die Notwendigkeit einer analytischen und eben nicht rein deskriptiven Fassung von Globalisierungsprozessen.

Wird Technisierung derart als ein Typ sozialen Handeins konzeptualisiert, sind Techniken nicht nur institutionell eingebettet, sondern selbst Institution, und technische Konstruktion ist als Teil des gesellschaftlichen Institutionalisierungsprozesses zu verstehen. Rammert entwickelt seinen Begriff der Technostrukturierung in Anlehnung an Durkheim, Galbraith und Giddens als einen Oberbegriff, der"( ... , S. 9). Beide Ansätze bemühen sich sichtlich um einen weit gefassten Technikbegriff, der sich einerseits auf Anleihen aus der allgemeinen Soziologie bzw.

Diese "Technikvergessenheit" (Degele 2002, S. ) der Soziologie steht dabei in einem seltsamen Widerspruch zu der - offensichtlich auch den öffentlichen Diskurs nachhaltig prägenden - "überwältigende[n] Realitätsmacht der neuen Technologien (... )" (Negt 2002, S. 637) und der weit verbreiteten Manie, neue Gesellschaftsformen6 und "[g]roßformatige Gesellschaftsbegriffe" (Hofmann 2001) angelehnt an technische Metaphern auszurufen (s. dazu auch die Diskussion der Zeitdiagnosen in Kapitel 1). Vielleicht ist dieser Widerspruch als ein Symptom des Umstandes zu begreifen, dass sowohl die Moderne an sich als auch die Kritiker kapitalistischer Verwertungslogik lange in einer ungebrochenen und unkritischen Technikgläubigkeit verharrten und damit Technik ungewollt und implizit selbst zum Fetisch erhoben haben.

Download PDF sample

Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung by Sabine Pfeiffer


by Mark
4.1

Rated 4.52 of 5 – based on 24 votes